Susanne

YOGALEHRERIN

Om namah Shivaya 
Mein Name ist Susanne Steidle und meine Freunde nennen mich Sanne. Mein spiritueller Name lautet Sureshvari. Sureshvari bedeutet „Herrscherin der Götter“ und ist auch ein anderer Name für die Ganga, den himmlischen Fluss, den Fluss Ganges in Indien.

 

Mit Yoga zu beginnen und in mein Leben zu integrieren, war eines der liebevollsten Dinge die ich für mich getan habe. Heute ist Yoga aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken und eine tägliche Yogapraxis gehört zu meinem Alltag. Yoga ist viel mehr als nur Asanas, Pranayama und Meditation. Yoga ist für mich ein Lebensweg, eine Exkursion zu mir selbst. Durch Yoga bekomme ich scheinbar Gegensätzliches vereint: Ich bekomme Energie und Ruhe, ich erhalte Kraft und Flexibilität, ich lasse los und erhalte. 

So komme ich ins Gleichgewicht.  Zwischen der körperlichen, geistigen und seelischen Verfassung besteht immer ein Zusammenhang und durch Yoga kann ich diesen spüren und erfahren.

Yoga hilft mir, meinen Körper mit meinem Geist und meiner Seele in Einklang zu bringen.

 

Ich unterrichte Hatha Yoga und gestalte meine Stunden so, dass sowohl der physische wie auch der energetische Aspekt des Yoga erfahren werden können.

Das Ziel meiner Yogastunde ist, dass Du, wenn Du Dich von Savasana, der Endentspannung erhebst und Deine Matte wieder verlässt, Dich zumindest etwas vollständiger und ausbalancierter fühlst, als vor Beginn der Yogastunde. 

 

 

Referenzen:

  • Ausbildung zur Yogalehrerin (252 h) (Yoga Vidya Augsburg / Paracelsus Heilpraktikerschule in Augsburg)
  • Ausbildung Yogalehrer (500 h)

 

 

"Auf dem Weg des Yoga mögen uns gute Dinge begegnen: mehr innere Ruhe und Klarheit, mehr psychische Balance und Stabilität, mehr Gesundheit für unseren Körper. All dies ist wunderbar und dennoch sind es bloß willkommene Nebenerscheinungen der Therapie, denn Yoga ist Gesundung: Er soll uns ganz und heil machen - bis auf den Grund unseres Seins." (Skuban, 2011)

  


Zurück zur Übersicht.